Appenzeller BierGasthaus zur Fernsicht

[15.09.2018] Herren 2 - HC Arbon 2

BSG-Vorderland 2 - HC Arbon 2 29:27 (15:12)

Handball Herren 3. Liga
Saisonstart geglückt.

Gegen ein starkes Arbon gelang den Vorderländern ein positiver Saisonauftakt. Trotz einigen personellen Änderungen zum Vorjahr konnte das Zwei eine mannschaftlich geschlossene und kämpferisch hochstehende Partie abliefern. 

Die Arboner starteten druckvoller ins Spiel, konnten aber aus ihrer optischen Überlegenheit keinen Profit ziehen. Mit schnellen Auslösungen war es so den Gastgebern vorbehalten, das Skore zu eröffnen und durch 2 Tore von Michi Küng in Führung zu gehen. Nun kam auch Arbon besser ins Spiel und es entwickelte sich eine abwechslungsreiche Partie. Glänzten auf der BSG-Seite Mäsi Magic Mucha und Michi Küng mit schönen Toren, waren es bei den Seebuben der starke Linkshänder im rechten Rückraum und die technisch starke linke Angriffsseite, die mit erfolgreichen Aktionen das Publikum begeisterte. Auch wenn sich der phasenweise überforderte Schiedsrichter nicht als Freund der Heimmannschaft outete, konnte sich die BSG einen 3-Tore-Vorsprung zur Pause erspielen. 

Zwei Mannschaften auf Augenhöhe. Beide mit grosser Begeisterung und Einsatz am Werk. Beide technisch versiert, mit starken Rückraumspielern und schnellem Umschaltspiel. Für die zweite Halbzeit gabs vom neuen «Zwei-Coach» Jules Judas nur eine Ansage.  Wer bis zum Schluss mehr daran glaubt und auch 100% oder ein bisschen mehr dafür kämpft, wird den Platz am Ende als Sieger verlassen.

Die 2. Halbzeit begann wie die Erste. Nur diesmal waren es die Gäste, die erfolgreicher starteten und schnell bis auf ein Tor aufschliessen konnten. Jetzt waren auch die Häädler wieder wachgerüttelt und wiederum war es Michi Küng, der die ersten 2 Treffer zum Durchgang 2 beisteuerte. Man sah deutlich, dass beide Teams dieses Spiel unbedingt gewinnen wollten. Auf beiden Seiten wurde hart aber fair gefightet und trotzdem auf hohem Niveau Handball gespielt.  Mit einigen unverständlichen Entscheiden, die von Gästen wie auch von den Einheimischen nur mit einem Kopfschütteln quittiert werden konnten, lenkte der Unparteiische das Augenmerk aber zwischenzeitlich wieder mehr auf sich. Im Anbetracht der Wichtigkeit des Spiels blieb es aber dank der Besonnenheit aller Spieler weiterhin ein faires und hochstehendes Spiel. 

Die BSG passte nun die Aufstellung der Spielsituation an. Die abwehrstarken Jöni Herzig, Silvan Graf und Kevin Sutter spielten nun vermehrt nur in der Abwehr und überliessen den jungen, noch ausgeruhten Diogo Mota und Marcel Judas den Angriffspart.

Mit gereiftem Spielverhalten und grossartigem kämpferischen Einsatz eroberten sich die Vorderländer so die ersten zwei Punkte und können oder besser müssen diese Leistung bereits am nächsten Samstag gegen einen der Gruppen-Favoriten HC GORO bestätigen. Anpfiff ist um 20.00 Uhr in der Semi-Halle in Rorschach. Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung.

Für die BSG-Vorderland spielte mit M. Waldburger (sehr viele Paraden) im Tor, sowie L. Graf, S. Graf (1), J. Herzig (4), M. Judas (2), L. Knupp, M. Küng (12), D. Mota (1), M. Mucha (5), O. Salanitri (2), und K. Sutter (2)

Autor: Jules Judas