Appenzeller BierGasthaus zur Fernsicht

[10.02.2019] Herren 1 - Pfader Neuhausen

1.Liga: BSG Vorderland 1 - Pfader Neuhausen 24:30 (15:11)

Die 1. Liga Handballer des BSG Vorderland verlieren erneut zu Hause.

Vor gut 110 Zuschauern und vielen Sponsoren wollten die BSG Herren die Niederlage gegen den TSV Frick vergessen machen.

Der Start ins Spiel verlief sehr ausgeglichen und torreich. Nach kurzen zwölf Minuten führte die heimische Mannschaft mit 9:8. Zwei sehr schöne Torhüter-Paraden durch Jonas Kappenthuler und Naim Fejzai, welcher wieder 7 Meter der Pfader vernichtete, läutete dann den Schlussspurt zur ersten Halbzeit so richtig ein. Das zusätzlich markant gesteigerte Tempo der Vorderländer zeigte weiter Wirkung. So verwunderte es nicht, dass die BSG mit einem tollen Vorsprung von 15:11 die verdiente Halbzeitpause in Angriff nahm. Das zahlreiche erschienene, heimische Publikum war sichtlich angetan ob der tollen Leistung und kämpferischen Spielweise.

Vor der Pause ist nach der Pause: ja, doch leider nicht zugunsten der Heimmannschaft. Erneut startete die BSG deutlich schwächer in die 2. Halbzeit. Innert 10 Minuten war aus dem Vier Tore Vorsprung plötzlich ein Rückstand von drei Toren entstanden. Die Konzentration und der Kampfwille aus der ersten Halbzeit waren nicht wieder zu erkennen. So fehlte dann auch die Kreativität vor dem gegnerischen Tor. Vielmehr hoffte man auf starke Einzelleistungen, welche aber ebenso ausblieben. Das Unverständnis der Spielweise in den eignen Reihen machte sich auch mit den fünf 2 Minuten Strafen bemerkbar. Das Kollektiv der BSG fand bis zum Schluss kein Rezept mehr. Die Niederlage war nicht mehr abzuwenden.

Die Tabellenlage nach 4 Spielrunden zeigt aber auch auf, dass das letzte Wort in der Abstiegsrunde noch nicht gesprochen ist. Mit tadellosen Leistungen und Kampfgeist (über die gesamte Spielzeit) können die Vorderländer Herren noch einiges bewerkstelligen. Die nächste Möglichkeit bietet sich am kommenden Samstag in Romanshorn. Eine deutliche Reaktion auf die letzten beiden Spiele wird auch vom Fanionteam selbst erwartet.

Die BSG Vorderland spielte mit:
Jonas Kappenthuler und Naim Fejzai (Tor), Marc Wild, Hasan Povataj, Timo Koch, Christian Bernet, Sean Ammann, Labinot Povataj, Leonhard Rothenberger, Armend Pirku, Domenico Schwinn, Spielertrainer Petar Roganovic.

Autor: Marco Gasser