Appenzeller BierGasthaus zur Fernsicht

[28.10.2017] Spielbericht Herren 1

SV Fides St. Gallen – BSG Vorderland 33:26 (18:13)

Weitere Niederlage für Vorderland

Auswärts in St. Gallen verlieren die Handballer der BSG Vorderland gegen den SV Fides. Das Spiel war zerfahren und nicht schön anzusehen, viele Zeitstrafen störten den Spielfluss. Die Probleme lagen hauptsächlich am Überzahl- sowie Unterzahlspiel.

Die Anreise war kurz, das Kader und die Motivation wieder auf die Erfolgsspur zurück zu kehren gross. Dies waren gute Voraussetzungen für das Spiel gegen die St. Galler, die bisher einen Punkt mehr auf dem Konto hatten als die Appenzeller.

Gleich von Beginn weg wurde einem klar, dass die Schiedsrichter eine harte Gangart führen werden. Es wurden viele gelbe Karten verteilt und auch Zeitstrafen waren keine Seltenheit. Und genau in diesen Zeitstrafen soll sich das Spiel mehr oder weniger entscheiden, denn die Vorderländer waren auch in Überzahl nicht konsequent genug was dazu führte, dass die Hausherren auch in Unterzahl Tore erzielten. Auf der anderen Seite war auch das Unterzahlspiel der BSG’ler mangelhaft, zu oft nahm man sich die Würfe zu früh oder vergab zum Teil Hundert Prozentige Chancen.

Die Vorderländer befanden sich nur zu Beginn, beim Spielstand von 2:3, in Führung. Danach waren es stets die Städter welche in Führung lagen. Bis zur Pause wuchs der Abstand bis auf fünf Tore, ab dem Pausenresultat von 18:13 konnten die BSG’ler nicht zufrieden sein. Dass die Gegner fünf Tore besser sein sollen, wollte man sich nicht eingestehen, was nach der Pause sehr deutlich zu sehen war. Plötzlich gelang es den Gästen die Abwehr kompakt zuhalten und mit viel Tempo in den Angriff umzuschalten. Bis auf zwei Tore kann man an den Gegner heran und das Momentum schien ganz auf Seiten der Appenzeller zu sein.

Doch die Freude schien von kurzer Dauer zu sein. Nach dem furiosen Start in die zweite Hälfte handelte man sich wieder Zeitstrafen ein, welche die Aufholjagd bremste und wieder zu den fünf Toren Differenz führte. Man haderte in der Folge zu oft mit den Entscheidungen der Schiedsrichter und schaffte es nicht mehr, den Gegner noch einmal in Bedrängnis zu bringen. Schlussendlich verlor man das Spiel mit 33:26. Die Mannschaft wird nun versuchen ihre Defizite im Über- und Unterzahlspiel auf nächste Woche zu verbessern und Zuhause gegen die Pfader Neuhausen einen Sieg einzufahren.

Die BSG Vorderland spielte mit J. Kappenthuler und N. Fejzaj im Tor sowie C. Bernet (6), C. Naef (1), T. Koch (1), P. Schulz, D. Ammann (8), L. Rothenberger (1), L. Povataj (1), M. Küng (1), M. Mucha, D. Schwinn (2), und R. Schwinn (5) 

Autor: Claudio Naef (cn)

Weiterempfehlen

2008-2018 BSG Vorderland, Heiden, Email: info@bsg-vorderland.ch