Appenzeller BierGasthaus zur Fernsicht

[28.04.2018] Spielbericht Herren 1

HC Einsiedeln – BSG Vorderland 23:30 (14:14)

BSG rettet sich mit Sieg in die Barrage 

Im alles entscheidenden letzten Spiel der Abstiegsrunde gegen Einsiedeln holen sich die Vorderländer mit einer starken Leistung völlig verdient zwei Punkte. Durch diesen Auswärtssieg erreichen sie den fünften Platz in der Tabelle was somit nicht den direkten Abstieg bedeutet, aber in den folgenden zwei Wochen zwei Abstiegsspiele gegen den sechstplatzierten aus der anderen Abstiegsrunde bedeutet.

Die Ausgangslage vor dem letzten Meisterschaftsspiel war klar mit einem Sieg ist der direkte Abstieg definitiv kein Thema mehr. Bei einem Unentschieden oder gar einer Niederlage ist man auf Schützenhilfe angewiesen. Dies sollte Motivation genug sein um bis zur letzten Sekunde um jeden Ball zu kämpfen. Jedoch waren die BSG’ler nicht nur motiviert, sondern zu Beginn auch ein wenig nervös so kam es das erst in der neunten Spielminute der erste Treffer erzielt wurde. Da die Appenzeller aber in der Abwehr kompakt standen und das Zusammenspiel zwischen Torwart und blockenden Spielern stimmte, kam die Heimmannschaft ebenfalls nur zu drei Toren.

Nach diesen Anlaufschwierigkeiten entstand ein abwechslungsreiches Spiel in welchem die Vorderländer immer besser in Fahrt kamen und so nach 20 Minuten zum ersten Mal in Führung gingen. Bereits da hatte man das Gefühl, dass die Vorderländer das besser Team am heutigen Tag seien. Die Wurfgewaltigen Rückraumspieler der Einsiedler bekamen die Vorderländer immer besser in Griff was gegen diesen Gegner schon mehr als die halbe Miete ist. Bis zur Pause hielt sich das Score im Gleichgewicht und so ging man beim Stand von 14:14 in die Pausenbesprechung.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigten sich die Vorderländer in der Abwehr von der besten Seite nur gerade zwei Treffer musste man in den ersten zehn Minuten hinnehmen. Auf der anderen Seite erzielte man in der Offensive weiterhin Treffer um Treffer. So erarbeiteten sich die BSG’ler einen immer grösser werdenden Vorsprung. Die Einsiedler verloren zu dem vermehrt die Lust in ihrem letzten und für sie unbedeutenden Spiel nochmals an ihre Leistungsgrenze zu gehen. Die Appenzeller ihrerseits spielten wie aus einem Guss und liessen den Gegner nicht mehr näher kommen.

Schlussendlich feierte man, vor allem dank einer starken zweiten Halbzeit, zwei Ungefährdete zwei Punkte welche den vorzeitigen direkten Abstieg verhindern. Die Vorderländer beenden somit die Abstiegsrunde auf dem fünften Rang, was bedeutet das in den zwei folgenden Wochen noch einmal zwei Spiele stattfinden. Dabei trifft man nächste Woche auswärts auf Lyss bevor eine Woche später in Heiden das Rückspiel stattfindet. Der Gewinner der beiden Partien bleibt in der 1.Liga wobei der Verlierer in die 2.Liga absteigt. 

Die BSG Vorderland spielte mit B. Rothenberger und J. Kappenthuler im Tor sowie L. Rothenberger (1), L. Povataj (4), M.Wild (1), R. Wild, M. Küng (2), D. Amman (10), P. Schulz (2), M. Mucha, D. Schwinn (2), R. Schwinn (5), C. Naef (3) und T. Koch.

Autor: Claudio Naef (cn)

Weiterempfehlen

2008-2018 BSG Vorderland, Heiden, Email: info@bsg-vorderland.ch