Appenzeller BierGasthaus zur Fernsicht

[29.10.2016] Spielbericht Damen 1

BSG-Vorderland - HC Buchs/Vaduz 34:8 (15:4)

Pflichtsieg gegen das Schlusslicht?

Gegen den Tabellenletzten wurde von den BSG-Frauen ein klarer Sieg erwartet. Die letzten Saisons haben aber gezeigt, dass sich die Vorderländerinnen gegen vermeintlich schwächere Teams immer sehr schwer taten.  -  Nicht aber dieses Mal.

Die Spielerinnen hatten sich einiges vorgenommen und starteten sehr konzentriert ins Spiel. Fast zu konzentriert, so dass kein wirklich flüssiges Spiel aufkommen wollte. Viele unnötige technische Fehler waren die Folge. In der Abwehr liess man dem Gegner aber praktisch keine gute Wurfmöglichkeit und so konnten sich die Gastgeberinnen trotzdem schnell absetzen. Ab der 10 Minute hatten dann die Hädlerinnen sich und das Spiel sicher im Griff. Im Angriff  lief der Ball schnell und sicher, was auf allen Positionen  immer wieder Möglichkeiten zu erfolgreichen Abschlüssen brachte. Die doch deutlich unterlegenen Gäste hatten dem kaum etwas entgegenzusetzen. Zwar konnten sie bis zur Pause 4 Tore erzielen, aber diese verdienten das Prädikat zwingend auch nur bedingt.

Trotz der deutlichen Führung, fordert Coach Simei Künzler, die schnelle Spielweise weiterhin fortzusetzen und den Druck auf die Abwehr weiter zu forcieren.

Die BSG startete furios in die zweite Hälfte. Die ersten 7 Tore gingen alle auf das Konto der Heimmannschaft. Fünf dieser Tore erzielten die Vorderländerinnen mittels Gegenstössen und verdeutlichten damit, dass sie heute keine Geschenke machen wollten. Die Einheimischen dominierten in der Folge die Partie klar und bauten den Vorsprung kontinuierlich aus. Schöne Kombinationen und wuchtige Distanzwürfe wechselten sich mit Würfen vom Kreis und weiteren schnellen Gegenstössen ab.

Nur vereinzelt gelang es dem HC Buchs/Vaduz noch gefährlich in den Abschluss zu kommen.

Die gut disponierte Daniela Pereira im Tor  liess aber auch in der 2. Halbzeit nur gerade 4 Tore zu und krönte gegen Ende der Partie ihre tolle Leistung mit einem verwandelten Sieben-Meter. Dank ihrem Tor konnten sich alle Spielerinnen der BSG in die Skorerliste eintragen.

Der deutliche Sieg bestätigte zwar die Tabellensituation der beiden Mannschaften, war aber kein wirklicher verlässlicher Gradmesser. In 2 Wochen am 19, November heisst der Gegner HC Herisau und bis dann gilt es auch im kämpferischen Bereich weiter zuzulegen. Anpfiff ist um 18:15 Uhr im Sportzentrum Herisau.

Die BSG-Vorderland spielte mit D. Pereira (1/23) im Tor sowie M. Bänziger (6), G. Bolter (8), S. Breitenmoser (2), M. Büchel (1), D. Graf (4), P. Graf (1), N. Heil (3), M. Kellenberger (5), P. Knupp (1) und Y. Oehy (2)

Autor: J.J.

Weiterempfehlen

Weitere Infos

2008-2017 BSG Vorderland, Heiden, Email: info@bsg-vorderland.ch