Appenzeller BierGasthaus zur Fernsicht

[17./18.09.2016] Spielberichte Doppelrunde FU14

Doppelrunde für die U14 ­Juniorinnen

HC Arbon : BSG-Vorderland  13:21 (7:11)

Letztes Wochenende durften die BSG-Juniorinnen gleich 2 Spiele bestreiten. Am Samstag spielten sie gegen die Arbonerinnen die auch mit einem Sieg in die Meisterschaft starteten. Somit hatte das Team um Jules Judas und Simei Künzler bereits eine erste Gelegenheit den ersten Erfolg gegen einen ebenso erfolgreichen Gegner zu bestätigen.

Die Appenzellerinnen fanden schneller ins Spiel, schossen die ersten Tore und konnten sich bis zum 3:9 eine fast schon zu deutliche Führung erarbeiten. Nun gelangen auch den Arbonerinnen einige gute Aktionen  und nur dank der guten Torhüterin Anastasija V. kamen sie nicht näher als auf vier Tore an die BSG heran. Beim Stand von 7:11 wurden die Seiten gewechselt und die Vorderländerinnen nahmen das Spiel sofort wieder in die Hand. Saskia S. Und Michelle J. waren in dieser Phase die auffallendsten Spielerinnen auf dem Platz und hauptverantwortlich für die zwischenzeitliche 9-Tore-Führung. Der Schiedsrichter der das Spiel sehr gut leitete sah sich in dieser 2. Hälfte gleich 6 x gezwungen einen 7-Meter gegen die Gäste zu pfeifen. Nicht alle waren nötig, was aber nicht weiter schlimm war, da  Vanessa A. im BSG-Tor gleich deren 4 vernichtete.

Am Ende gewannen die Gäste das Spiel mit 13:21 und konnten bereits ihren 2. Erfolg in ihrer noch jungen Karriere feiern.

HC Rheintal : BSG-Vorderland 14:16 (8:7) 

Bereits am Sonntag mussten die Hädlerinnen, diesmal in Heerbrugg gegen den HC Rheintal wieder ran. Ohne Michelle J. die pausieren musste, waren die Spielerinnen gespannt, was gegen die Rheintalerinnen möglich sein wird. Motiviert durch die erfolgreichen Startspiele war man auf jeden Fall zuversichtlich.

Anesa A. und Saskia S. schossen die Gäste schnell mit 0:4 in Führung. Viele sahen sich nun schon als die sicheren Sieger und es kam wie es kommen musste. Die Gastgeberinnen schossen Tor um Tor, glichen den Spielstand aus und weil die Vorderländerinnen vorerst kein Mittel gegen die treffsichere Linkshänderin fanden, zogen sie auch gleich mit 2 Toren davon. Bis zur Pause schafften es dann die BSG, dank der Tore von Silja G., bis auf ein Tor am Gegner dran zu bleiben.

Für die 2. Hälfte hatten sich die BSG-lerinnen einiges vorgenommen. Leider aber wollte im Angriff nichts gelingen und die Würfe der Rheintalerinnen fanden immer wieder den Weg ins Tor, was den Vorderländercoach veranlasste die beste Werferin in Mann- respektive Fraudeckung zu nehmen.

So gelang es den bis dahin unglücklich kämpfenden Hädlerinnen 6 Minuten vor Schluss das Spiel nochmals zu drehen. Weil sie aber weiterhin viele unnötige Ballverluste produzierten, bleib es bis 10 Sek. vor Schluss extrem spannend. Etwa 30 Sekunden vor Ende des Partie nahm der BSG-Verantwortliche das Team-Out und forderte die Spielerinnen auf, die Zeit runter zu spielen. Fast schon routiniert wurden die Vorgaben umgesetzt und mit einem schönen Kreisanspiel von Silja G. auf Lena N., welche das Zuspiel erfolgreich verwertete, das Spiel definitiv entschieden.

Die BSG-Vorderland spielte mit Pinja H, Anastasija V (2/3) und Anesa A (2/1) im Tor sowie Arlinda B. (2/0), Dalila C. (1/0), Maria D., Silja G. (3/3), Michelle J. (7/0), Selina M. (0/1), Lena M. (0/1), Elin R. und Saskia (3/7)

Autor: J.J.

Weiterempfehlen

2008-2018 BSG Vorderland, Heiden, Email: info@bsg-vorderland.ch