Appenzeller BierGasthaus zur Fernsicht

[17.12.2016] Spielbericht Damen 1

HC Goldach-Rorschach - BSG Vorderland 16:16 (8:9)

Derby Spitzenkampf - Vorentscheidung?

Die Tabellensituation machte aus dem sowieso speziellen Derby einen echten Spitzenkampf. Die BSG-Frauen wollten gegen den Tabellenführer unbedingt gewinnen, was zugleich bedeutet hätte, dass die Hädlerinnen wieder einmal von der Spitze grüssen könnten. Würde aber GORO gewinnen, hätte das schon eine Vorentscheidung  für die laufende Saison bedeuten können.

Die Wichtigkeit des Spiel war von Beginn weg bei beiden Mannschaften spürbar. Beide Teams starteten sehr konzentriert, aber auch ebenso nervös. So waren es vor allem die beiden starken Torhüterinnen, die den verdienten Applaus entgegen nehmen konnten. Das Spiel wurde von beiden Defensivabteilungen hart aber fair geführt, so dass Tore Mangelware blieben. Die Spielstände von 3:3 nach 12-  und 6:6 nach 26 Minuten bestätigen das starke Abwehrverhalten beider Teams.

Bis zur Pause hatten dann die Gäste etwas Oberwasser und konnten sich eine knappe Führung erspielen.

Remo Wild und Jules Judas forderten mehr Mut im Angriff und weiter ein kompaktes und diszipliniertes Verhalten in der Abwehrarbeit.

Wieder dauerte es 5 Minuten bis zum ersten Tor. Nach weiteren 5 Minuten waren es nochmals die Appenzellerinnen, die trafen und sich somit mit 3 Toren etwas absetzen konnten. Die GORO-Coaches waren gezwungen, das Time-Out zu nehmen, welches auch sofort Wirkung zeigte. Den Gastgeberinnen gelang in der Folge der Ausgleich, was die BSG-lerinnen minutenlang völlig aus dem Tritt brachte.Dies nutzten die Tabellenführerinnen aus und konnten jetzt ihrerseits 2 Tore vorlegen. Aber einmal mehr kämpften sich die Vorderländerinnen, auch Dank der zahlreichen und lautstark mitgehenden BSG-Fans, zurück und konnten das Spiel 3 Minuten vor Schluss wieder ausgleichen.

Was nun folgte, hätte Hitchcock nicht spannender schreiben können. Zuerst vergaben die Frauen vom See eine vielleicht vorentscheidende Chance und auch die BSG verpasste im Gegenzug, ein Tor vorzulegen. Im nächsten Angriff, 30 Sekunden vor Schluss, schien dass Spiel entschieden als GORO traf, aber bereits 9 Sekunden später war das Remis wieder Tatsache. Die Gastgeberinnen versuchten sofort, das Spiel doch noch zu ihren Gunsten ausgehen zu lassen und hatten die Chance, fast ungehindert die Entscheidung zu erzielen. Der Pfosten blieb aber Endstation des Angriffs und Ausgangspunkt für den letzten Angriff des Spiels. Nun nahm die BSG ihr Time-Out und besprach den letzten Angriffsablauf. Nur  5 Sekunden verblieben noch zu spielen. Der Ball fand den Weg leider nicht zur freistehenden Flügelspielerin, sonst - wer weiss was noch möglich gewesen wäre. So kam der Ball auf die linke Rückraumspielerin, die von der gut stehenden GORO - Abwehr aber nochmals geblockt werden konnte.

Der dadurch fällige, direkt zu werfende Freistoss brachte leider nicht mehr den gewünschten Erfolg, war aber ein spannender Schlusspunkt einer äußerst guten Frauen-Partie, bei der die Punkte gerecht geteilt wurden.

Somit bleiben die Vorderländerinnen weiterhin die ersten Verfolgerinnen von GORO und hoffen auf ein,in dieser ausgeglichenen Gruppe durchaus möglichen Ausrutscher des Tabellenführers.

Die Frauen der BSG-Vorderland danken allen Fans für die grossartige Unterstützung, wünscht allen eine geruhsame Weihnachtszeit und ein gesundes 2017.

Die BSG-Vorderland spielte mit D. Pereira u. S. Graf im Tor sowie M. Bänziger (1), G. Bolter (6), S. Breitenmoser, M, Brosch, M. Büchel, A. Dietz (1), D. Graf, P. Graf, N. Heil, M. Kellenberger (6), P. Knupp (1) und Y. Oehy (1)
Autor: J.J.

Weiterempfehlen

Mehr Infos

2008-2017 BSG Vorderland, Heiden, Email: info@bsg-vorderland.ch