Appenzeller BierGasthaus zur Fernsicht

[21.01.2017] Spielberichte Damen

BSG Vorderland - BSV Weinfelden 38:6 (18:3)

Pflichtsieg zum Rückrundenstart

Gegen das Schlusslicht Weinfelden wollten die zweitplatzierten Vorderländerinnen mit einer guten Mannschaftsleistung an die starken Auftritte in den letzten Spielen anknüpfen. Wollen die Hädlerinnen das Ziel, direkter Wiederaufstieg nicht aus den Augen verlieren, dürfen sie sich keinen  Ausrutscher mehr erlauben.

Die BSG-Frauen starteten sehr konzentriert. Sofort nahmen sie das Spiel in die Hand und schossen die Tore im Minutentakt. Die Abwehr stand sehr kompakt und Daniela Pereira im Tor entschärfte praktisch alle Würfe, die doch noch den Weg aufs Tor fanden So gewährten die Vorderländerinnen den überforderten Thurgauerinnen nur gerade 3 Tore in der ersten Halbzeit.

Simei Künzler motivierte seine Spielerinnen, weiter mit Druck und viel Tempo zu agieren und jede Gelegenheit für einfache Tore zu nutzen.

Wieder gelang der Start optimal. Die Freude am Spiel übertrug sich immer mehr auf die Zuschauer, welche zwar eine einseitige, aber mit schönen Aktionen gespickte Partie zu sehen bekamen. Eine ganz besonders erfreuliche Tatsache war, dass nicht nur die üblichen Spielerinnen für Tore sorgten, sondern auch Mara Brosch, Patricia Knupp, Petra Graf und Yasmin Öhy sich gleich mehrfach als erfolgreiche Skorerinnen ausrufen lassen konnten. Auch wenn der Spielausgang bereits sehr früh voraussehbar war, zeigten beide Mannschaften zu keiner Zeit Nachlässigkeiten. Dies ist vor allem den aufopfernd mitspielenden Weinfelderinnen sehr positiv zu attestieren. Dennoch konnten die BSG-lerinnen den angestrebten deutlichen Sieg erarbeiten, der auch in dieser Höhe durchaus verdient war.

Für die BSG geht es bereits nächsten Samstag mit dem Derby gegen den HC Rheintal weiter. Das Spiel wird um 17:00 Uhr in der Heerbrugger OMR-Halle angepfiffen.

Die BSG-Vorderland spielte mit D. Pereira im Tor sowie M. Bänziger (3), G. Bolter (6), M. Brosch (2), A. Dietz (3), D. Graf (1), M. Graf, P. Graf (7), N. Heil (2), M. Kellenberger (7), P. Knupp (2), u. Y. Oehy (5)

Juniorinnen

Auch die Juniorinnen der BSG-Vorderland waren in ihren Partien sehr erfolgreich in die 2. Saisonhälfte gestartet.

FU14 - TSV Fortitudo Gossau 15:14

Die FU14 mussten zwar ohne Saskia Sieber und Michelle Judas gegen das noch unbekannte Forti Gossau auflaufen. Die Spielerinnen nahmen die Herausforderung also ohne ihre 2 besten Torschützinnen an. Mit einer tollen kämpferischen Mannschaftsleistung, einer sicheren Torhüterin Pinja Hänsenberger und den treffsicheren Anesa Baljukic, Silja Gasser, Elin Reinhold und Anastasija Velikovic konnte die spannende Partie mit 15:14 gewonnen und die Punkte in Heiden behalten werden.

FU18 - Schwammendingen HandBall 16:12

Auch die Spielerinnen der FU18 um Yasmin Öhy hatten sich viel vorgenommen. Nur einen Sieg konnten sie in der ersten Saisonhälfte erkämpfen. Dies sollte sich unbedingt ändern.

Auch in diesem Match konnte sich die BSG mit Michaela Künzler auf eine gute Torhüterin verlassen. Und ebenso war auch in dieser Partie die geschlossene Mannschaftsleistung für den 16:12 Erfolg hauptverantwortlich.

In einem ausgeglichenen Spiel gelang es den Vorderländerinnen nämlich  in der Schlussphase, die Gegnerinnen aus Schwammendingen endgültig zu distanzieren.

Autor: J.J.

Weiterempfehlen

2008-2017 BSG Vorderland, Heiden, Email: info@bsg-vorderland.ch