Appenzeller BierGasthaus zur Fernsicht

[27.02.2016] Spielbericht der MU17°

BSG-Vorderland : HC Goldach-Rorschach 38 : 20 (16:10)


Deutlicher Sieg im Derby gegen GORO

Die BSG-Junioren konnten vor Wochenfrist ihr erst 2. Meisterschaftsspiel gewinnen und waren guter Hoffnung, gegen das drittplatzierte GORO weiter Punkte zu erkämpfen.

Auch die Tatsache, dass die Seebuben auf einige Spieler verzichten mussten, stärkte den Glauben, dieses Spiel erfolgreich gestalten zu können.

Das Spiel begann sehr ausgeglichen und mit kleinen Vorteilen für die Gastgeber. Sie drückten etwas mehr aufs Tempo, was angesichts des schmalen Kaders beim Gegner nur logisch war. Leider wurden aber viele Angriffe nicht nur schnell, sondern auch unkonzentriert vorgetragen. Die Gäste ihrerseits spielten eher gemächlich, konnten aber den Rückstand in Grenzen halten. Erst gegen Ende der 1. Halbzeit konnten sich die Vorderländer einen beruhigenden Vorsprung erarbeiten.

Der BSG-Trainerstaff forderte seine Mannschaft auf, weiter konzentriert zu sein und vor allem in der Abwehr noch mehr Engagement zu zeigen.

Die Spieler setzten die Vorgaben gut um. Mit einigen schönen Treffern wurde der Vorsprung schnell weiter ausgebaut und auch in der Defensive liessen die BSG-Jungs nichts anbrennen. Goro versuchte zwar trotz des deutlichen Rückstands zu zeigen, warum sie vor ihren Kontrahenten klassiert sind, aber abgesehen von einigen schönen und auch erfolgreichen Aktionen behielt die BSG Abwehr vor dem guten Golie Mika Hänsenberger mehrheitlich die Oberhand. So langsam schwanden bei den GORO-Spielern die Kräfte, was die schnellen BSG-Spieler zu etlichen Gegenstössen nutzten. So konnte sich Reto Huber sechs und Niklas König 11 Treffer auf der  Scorerliste  eintragen lassen.

Der grosse Vorsprung hatte aber seine Tücken. Die Konzentration und der saubere Spielaufbau litten unter dem Drang, möglichst viele Tore zu schiessen. So wurde zu oft überhastet der Abschluss gesucht und entsprechend nicht getroffen. Zuletzt überwog zwar die Freude, das Derby gewonnen zu haben, die Trainer sind sich aber bewusst, dass es für die verbleibenden Spiele noch einiges zu verbessern gilt, wenn sie auch gegen stärkere oder komplett antretende Mannschaften erfolgreich sein wollen.

Die BSG-Vorderland spielte mit M. Hänsenberger und F. Spirig im Tor sowie N. Brosch (5), N. Büchel (5), J. Hermann, R. Huber (6), M. Judas (1), D. Kobler (4), N. König (11), D. Pinto (6) und N. Sidler (1)

Autor: Hanspeter (Jules) Judas (J.J.)

Weiterempfehlen

2008-2018 BSG Vorderland, Heiden, Email: info@bsg-vorderland.ch