Appenzeller BierGasthaus zur Fernsicht

[17.01.2016] Spielbericht der Herren 1

BSG Vorderland – HC Goldach-Rorschach 1 36:23 (19:11)


Siegesserie der BSG hält an

Die Herren der BSG Vorderland gewannen am Sonntagabend ihr sechstes Spiel in Folge und festigten damit ihre Spitzenposition in der Tabelle. In der Wies-Halle in Heiden gab es für die Gäste aus Goldach-Rorschach nichts zu holen. Die Appenzeller nahmen mit diesem Sieg zudem erfolgreich Revanche für das verlorene Cup-Viertelfinal.

Der Gegner vom See war die einzige Mannschaft, welche diese Saison von den Vorderländern noch nicht bezwungen werden konnte. In der Meisterschafts-Vorrunde resultierte ein Unentschieden und im Cup gar eine Niederlage. Umso motivierter stiegen Mannschaft und Trainer in die Partie.

Wie erwartet begannen die Gäste mit einer offensiven Deckung auf die Mitteposition von Vorderland. Eine solche Defensivvariante wurde der BSG im letzten Spiel gegen GoRo zum Verhängnis. Die Trainer hatten die Mannschaft allerdings gut darauf eingestellt und jeder setzte seinen Auftrag konzentriert um. Auf Grund der manngedeckten Mitte gab es sehr viel Platz für die beiden Rückraumspieler, welche diese Freiheiten sogleich zu nutzen wussten und immer wieder selber zu Abschlüssen kamen oder die Flügelspieler mit schönen Assists bedienten. Die Offensive funktionierte von Beginn an.

Selbiges war in der Verteidigung eine Frage der Zeit. Anfangs kam es zu leichten Abstimmungsproblemen, ausgelöst durch die vielen Kreuzungsbewegungen der Gäste. Nach der 15. Spielminute stand aber auch die Verteidigung solid und man liess bis zur Halbzeit nur noch vier Tore zu. In der gleichen Zeitspanne erzielten die BSG’ler deren zwölf und schafften so die entscheidende Differenz. Man durfte zufrieden sein mit dem ersten Umgang, musste das Tempo aber unbedingt weiter hochhalten.

Dem Gegner gelangen gleich zum Start in die zweite Hälfte zwei Tore. Kurz keimte auf der GoRo-Bank Hoffnung auf. Die Vorderländer antworteten darauf aber im Stile eines souveränen Spitzenreiters. Man liess sich nicht aus der Ruhe bringen, wartete geduldig auf gute Chancen und nutzte diese effizient. Der Sieg begann sich abzuzeichnen. Es ist den Appenzellern hoch anzurechnen, dass sie nie nachliessen. Bis zum Schluss wurde um jeden Ball gekämpft und jeder setzte sich für den Mitspieler ein. So lief das Spiel der BSG bis zum Abpfiff wie ein zuverlässiger Motor auf hohem Niveau.

Alles in allem war es eine guter Auftritt der Vorderländer. Die Leistungssteigerung zum letzten Spiel vor Wochenfrist war erkennbar. Darauf lässt sich in den kommenden, schweren Auswärtsspielen aufbauen. Die nächste Partie findet am 30.1 in Winterthur statt. 

Die BSG- Vorderland spielte mit B. Rothenberger und N. Fejzaj im Tor sowie C. Bernet (8), E. König (1), M. Küng (9), M. Mucha (4), C. Näf (2), L. Povataj (2), P. Schulz (2), L. Rothenberger (3), D. Schwinn (2), Marc Wild (2), Remo Wild und Roger Wild (1).

Autor: Michael Küng (mk)

Weiterempfehlen

2008-2017 BSG Vorderland, Heiden, Email: info@bsg-vorderland.ch