Appenzeller BierGasthaus zur Fernsicht

[20.09.2014] Spielbericht Herren 1

BSG-Vorderland : SC Frauenfeld 26 : 9 (17:4)

Heimsaison erfolgreich eröffnet.

Nach 2 Auswärtssiegen konnten die Vorderländer diese Saison zum ersten Mal zu Hause antreten. Mit Frauenfeld gastierte eine Mannschaft in Heiden, die in der vergangenen Meisterschaft 2 Mal deutlich geschlagen wurde. Von Beginn weg liessen die Gastgeber keine Zweifel aufkommen, wer dieses Spiel gewinnen sollte. Konzentriert und kämpferisch starteten die Häädler ins Spiel. Zwar konnten die Thurgauer die BSG-Führung 2 Mal ausgleichen doch dann gab es für die Gäste lange Zeit nichts zählbares mehr.
Die BSG-Abwehr stand so sicher wie eine Schweizer Bank und wenn die Frauenfelder doch einmal so etwas wie eine Lücke fanden, war da noch Ben Rothenber, der in der 1 Hälfte nur gerade 4 Mal hinter sich greifen musste. Bis zum 13:2 konnte aus der sicheren Defensive Angriff um Angriff lanciert werden. Für die wiederum zahlreichen Vorderländer Anhänger gab es abwechslungsreichen und attraktiven Handball zu sehen. Beim Stand von 17:4 pfiffen die Schiedsrichter zur Pause.

Wir wollten zu viel. Trotz der deutlichen Überlegenheit waren die Gastgeber noch nicht zufrieden. In der Pause waren sich alle einig und wollten aus diesem Spiel noch mehr heraus holen.

Hochkonzentriert und mit viel Tempo wurde die zweite Hälfte in Angriff genommen. Kurzfristig wurde die Vorgabe erfolgreich umgesetzt. Labi Povataj gelangen in dieser Zeit 3 Tore in Folge. Anschliessend aber unterliefen praktisch allen BSG-lern unzählige technische Fehler und das auch noch ohne Druck des Gegners. Das Spiel wurde für die Zuschauer fast unerträglich und innerhalb der nächsten 20 Minuten konnten die Zeitnehmer nur Total 6 Tore schreiben. Trotz des verletzungsbedingten Ausfalls von Labi Povataj, besannen sich die Vorderländer in der Folge wieder ihrer Fähigkeiten.
Da wenigsten die Defensive das ganze Spiel das Niveau aus der ersten Halbzeit halten konnte, gelang den Appenzellern doch noch ein deutlicher Sieg.

Meisterschaftsfavorit als nächster Gegner. Im nächsten Spiel tritt die BSG-Vorderland gegen einen der Meisterschaftsfavoriten HC Bruggen an. Mit Sicherheit braucht es gegen die starken St. Galler eine Top-Leistung über 60 Minuten, um das Punktekonto weiter anwachsen zu lassen. Anpfiff ist am Sonntag, 28. September um 17:00 Uhr in der Kreuzbleiche-Halle St. Gallen.

Die BSG-Vorderland spielte mit B. Rothenberger u. N. Fejzei im Tor sowie S. Bänziger (2), Ch. Bernet (6), D. Fankhauser (1), J. Herzig, M. Küng (2), L. Povataj (5), L. Rothenberger (4), D. Schwinn, R. Schwinn (1) und R. Wild (1)

Autor: Hanspeter (Jules) Judas (J.J.)

 

 

Weiterempfehlen

2008-2018 BSG Vorderland, Heiden, Email: info@bsg-vorderland.ch