Appenzeller BierGasthaus zur Fernsicht

[19.10.2014] Spielbericht Herren 1

Cup 1/8-Final BSG-Vorderland : KJS Schaffhausen 20:22 (10:8)


BSG scheitert im Cup wie letztes Jahr gegen KJS Schaffhausen.

In einem harten und schwachen Spiel verloren die Vorderländer trotz Pausenführung gegen den Kontrahenten aus Schaffhausen. Der Sieg lag während des ganzen Spiels zum Abholen bereit, aber die Gastgeber waren nie in der Lage, den überhart zupackenden aber absolut nicht überzeugenden  Gegner zu dominieren.

Alle glaubten an ein Weiterkommen. Zum einen konnte ein Heimspiel ohne Harz austragen werden, zum Anderen waren die BSG-ler optimal in die Meisterschaft gestartet. Doch schon die ersten Angriffe bremsten die Euphorie. Ohne Tempo und Ideen verrannten sich die Häädler in der harten Gäste-Verteidigung. Zwar funktionierte wenigstens die Defensive, da aber das unsichere Schiedsrichter-gespann die Aktionen der Vorderländer viel kleinlicher pfiff als die groben Attacken auf der Gegenseite, konnten auch die gefährlichen Gegenstösse nicht ausgelöst werden. Die einmal mehr zahlreichen Zuschauer wurden für ihr Kommen wahrlich nicht belohnt, konnten sich aber wenigstens über eine knappe Pausenführung freuen.

Kopfschütteln in der Garderobe.

Keiner wusste so recht was los war. Nur neun Gegentore im ersten Durchgang und trotzdem war keiner zufrieden. Wo war der Tempohandball dieser Mannschaft. Wo war der Spielwitz. Diese zwei Dinge mussten klar verbessert werden.

Leider wurde nichts daraus. Das Spiel wollte einfach keine Fahrt aufnehmen. Dennoch führten die Einheimischen bis zur 45 Minute mit einem Tor. Nun kam auch endlich Tempo ins Spiel und auch die Fans meldeten sich wieder lautstark zurück. Mit Hoffnung kam aber auch schnell die Enttäuschung. Die BSG dominierte das Spiel zwar klar, vergab aber zu Hauf die besten Chancen kläglich. Da nützte es auch nichts, dass die Verteidigung fast kein Durchkommen mehr zuliess. Wenn man Penaltys, Gegenstösse und weitere Hundertprozentige so fahrlässig auslässt, reichen 4 Treffer in 15 Minuten für den Gegner aus, um das Spiel zu entscheiden. Bleibt zu hoffen, dass sich die BSG-ler bis nächsten Samstag von diesem Tief erholen können.

Bereits am 25. Oktober spielen sie in der Wies gegen den TSV St.Otmar. Anpfiff ist um 20:40 Uhr.

Die BSG-Vorderland spielt mit B. Rothenberger u. N. Fejzai im Tor sowie S. Bänziger, Ch. Bernet (5), D. Fankhauser, J. Herzig, M. Küng (2), M. Mucha (3), L. Povataj (5), L. Rothenberger, D. Schwinn (1), Remo Wild u. Roger Wild (5) 

Autor: Hanspeter (Jules) Judas (J.J.)                                 

Weiterempfehlen

2008-2017 BSG Vorderland, Heiden, Email: info@bsg-vorderland.ch