Appenzeller BierGasthaus zur Fernsicht

[15.11.2014] Spielbericht Herren 1

HC Goldach-Rorschach : BSG-Vorderland 23:20 (11:11)


Spannendes Derby gegen GORO verloren.

Die BSG-Vorderland gastierte als Tabellenführer beim punktgleichen Zweiten GORO. Nach der schmerzhaften Niederlage letzten Samstag wollten die Häädler unbedingt wieder auf die Siegerstrasse zurückkehren. Kein leichtes Unterfangen gegen die aktuell sehr erfolgreichen und in Bestbesetzung antretenden Seebuben. Die Gäste ihrerseits müssen weiterhin auf 4 Stammkräfte verzichten.

Die Partie begann wie erwartet kämpferisch und schnell. Da aber beide Mannschaften über eine sehr starke Defensive und die wohl besten Golies der Liga verfügen, blieb die Torausbeute hüben wie drüben eher bescheiden. Trotzdem bekamen die zahlreichen Zuschauer eine attraktive spannende Partie zu sehen. Mit einem dem Spielverlauf entsprechenden 11:11 ging es in die Pause.

Ausgang absolut offen.

Wenn die Defensivarbeit weiter so konsequent und erfolgreich funktioniert braucht es nur noch mehr Abschlussglück und der zum Ziel gesetzte Vollerfolg ist absolut erreichbar. Obwohl sich GORO nach der Pause sofort einen 3-Tore-Vorsprung erarbeitet kann die BSG unter der Regie vom sehr agilen Ramon Schwinn immer wieder zum Gastgeber aufschliessen. Eine Viertelstunde vor Schluss und 2 Toren zurück überliess Torhüter Ben Rothenberger trotz guter Leistung den Posten Naim Fejzai. Der für viele nicht nachvollziehbare Wechsel bewirkte aber genau die gesuchte Unsicherheit bei den Schützen von GORO. Mit mehreren Paraden brachte er die Vorderländer nochmals ins Spiel, das beim 18:18 fast zu kippen schien. Die Rorschacher bestätigten in der Folge aber eindrücklich warum sie sich an die Tabellenspitze gekämpft haben. Trotz weiterer Glanzparaden konnten die Gastgeber nochmals davon ziehen. Zu verkrampft und glücklos agierten die Vorderländer im Angriff und auch der GORO-Schlussmann stand in Sachen Paraden seinem Gegenüber in Nichts nach. Zum Schluss verlieren die Vorderländer ein spannendes und hart umkämpftes Spiel, das von beiden Fanlagern grossartig und lautstark begleitet wurde mit 23:20.

Nun gilt es die grosse Enttäuschung schnell zu verarbeiten, denn am Samstag 22. November empfängt die BSG die Mannschaft von Fortitudo Gossau welche ebenfalls weitere Punkte braucht, wenn sie sich im oberen Tabellenbereich halten will. Anpfiff ist um 17:30 Uhr in der Sporthalle Wies in Heiden.

BSG-Vorderland spielte mit N.Fejzai und B. Rothenberger im Tor sowie S. Bänziger, Ch. Bernet (1), D. Fankhauser, J. Herzig (verletzungsbedingt geschont), M. Mucha (3), L. Povataj (3), L. Rothenberger (2), D. Schwinn(1), R. Schwinn (7), J. Widmer u. Roger Wild (3)

Autor: Hanspeter (Jules) Judas (J.J.) 

Weiterempfehlen

2008-2017 BSG Vorderland, Heiden, Email: info@bsg-vorderland.ch