Appenzeller BierGasthaus zur Fernsicht

[28.02.2015] Spielbericht Herren 1

TSV Fotitudo Gossau : BSG Vorderland 1 33:22 (16:6)


Schuss vor den Bug

Gegen Fortitudo Gossau, das technisch, wie kämpferisch deutlich überlegen war, liessen die Tabellenersten beide Punkte liegen. Dass dieses Spiel kein Honiglecken wird, war vor dem Spiel wohl allen klar. Aber es kam noch schlimmer. Die BSG war von der ersten bis zur letzten Minute vorwiegend damit beschäftigt ein Debakel zu verhindern.

Die Vorderländer starteten sehr nervös ins Spiel. Der Wille war wohl da, aber im Angriff, wie auch in der Verteidigung, passte einfach nichts zusammen. Ganz anders agierten die Gastgeber. Knallhart wurde verteidigt und jeder Angriff wurde druckvoll zum erfolgreichen Abschluss gebracht. So mussten die Vorderländer bereits nach 10 Minuten beim Stand von 8:0 das Time-out nehmen. 2 Wechsel und motivierende Worte sollten die Spieler wieder auf den richtigen Weg bringen. Leider blieben die Massnahmen ohne Wirkung. Zwar gelangen in der Folge die ersten mühsam erarbeiten Tore, aber Gossau gab keinen Millimeter nach. Bis zur Pause erhöhten sie das Resultat weiter auf 16:6.

In der Pause waren die BSG-Betreuer gefordert die angeschlagene Moral der Spieler wieder herzustellen. Die Ausgangslage war zwar alles andere als aussichtsreich. Aber jedes Spiel dauert 60 Minuten. Es blieb also noch genügend Zeit den Karren aus dem Dreck zu ziehen, oder aber sich total zu blamieren.

Die BSG-ler waren gewillt die Herausforderung anzunehmen. Ramon Schwinn, für den es in Hälfte 1 kaum ein Durchkommen gab, riss das Spiel an sich und zeigte seine Fähigkeiten mit schönen Toren. Mit seinen Aktionen kam der Glaube an die eigenen Stärken zurück. Den Gästen gelangen nun immer wieder schöne Aktionen und auch in der Abwehr konnten die Gossauer immer öfters erfolgreich gestoppt werden. Leider waren die Fürstenländer aber so erfolgshungrig, dass sie den nie aufgebenden Appenzeller keine Chance für eine Resultatverbesserung gaben. Mit sehenswerten Toren, welche sie vor fast ausschliesslich BSG-Anhänger erzielten, hatten sie das Spiel jederzeit im Griff. Glücklicherweise konnten die Häädler in der zweiten Hälfte den im Verhältnis von 50: 5 anwesenden Zuschauern auch noch vernünftige Handballkost bieten. Und diese somit bis zum Schlussresultat von 33:22 ausgeglichen bestreiten. Nun gilt es die Enttäuschung zu verarbeiten und nächsten Samstag gegen den Tabellenzweiten HC GORO wieder auf die Erfolgsstrasse zurück zu finden. Das Spiel wird um 19:45 Uhr in der Sporthalle Wies angepfiffen. Die BSG-Vorderland hofft im Spiel um die Tabellenführung auf  die zahlreiche und lautstarke Unterstützung der BSG-Fangemeinde.

BSG-Vorderland spielte mit B. Rothenberger und N. Fejzaj im Tor sowie S. Bänziger, Ch. Bernet (4), D. Fankhauser (1), J. Herzig, M. Küng (1), M. Mucha (4), L, Povataj (5), L. Rothenberger, D. Schwinn (2), R. Schwinn (4) und M. Wild (1)

Autor: Hanspeter (Jules) Judas (J.J.) 

Weiterempfehlen

2008-2017 BSG Vorderland, Heiden, Email: info@bsg-vorderland.ch