Appenzeller BierGasthaus zur Fernsicht

[14.02.2015] Spielbericht Herren 1

BSG-Vorderland : HC Bruggen 23 : 15 (10:6)


Tabellenführung bestätigt

Am Samstag trat die BSG-Vorderland zum ersten von drei 4-Punktespielen an. Da die Plätze 1-4 der Gruppe nur 3 Punkte auseinander liegen, sollten mindestens 2 dieser Partien gewonnen werden. Mit Bruggen war ausgerechnet die Mannschaft zu Gast, welche den Vorderländern letzte Saison die einzige Heimniederlage zufügte. Ausserdem konnten sich die St. Galler diese Woche gegen den souveränen Leader der anderen 2.Liga, SC Frauenfeld, mit einem klaren Sieg die Cup-Finalqualifikation sichern.

Beide Mannschaften starteten sehr verkrampft in die Partie. Die Gäste, die auf Ihren Stammkreisläufer verzichten mussten, bekundeten grosse Mühe mit dem harzfreien Spielgerät. Bei den Einheimischen hemmte zu Beginn eher der Erfolgsdruck, als Tabellenführer der Favoritenrolle gerecht zu werden, für ein befreites Aufspielen. Zwar stand die Abwehr recht stabil, und auch Golie Ben Rothenberger konnte sich einige Male mit guten Aktionen auszeichnen. Auch der Spielstand von 5:1 nach 12 Minuten konnte das mühsame Spiel nicht aufwerten. Entsprechend konnte in der Folge der HC Bruggen innert 10 min. das Skore ausgleichen. Nun löste sich aber der Knoten bei den Vorderländern. Ramon Schwinn, der 3 Wochen im Ausland weilte und nach nur einem Training wieder die Kreativverantwortung übernahm, machte den Unterschied. Mit drei Treffern und 2 genialen Zuspielen war er Hauptverantwortlicher für die relativ deutliche Pausenführung.

Die Vorgaben für die 2. Hälfte waren schnell erklärt. Aus einer kompakten Abwehr die konditionell deutlich angeschlagenen Gäste überrennen.

Bei den St. Gallern stand nach der Pause mit  Thomas Isenrich der Matchwinner vom Donnerstag im Tor. Die Häädler liessen sich davon aber kaum beeindrucken und bauten ihre Führung kontinuierlich aus. Obwohl der ehemalige Otmar-Golie die BSG-Schützen einige Male schlecht aussehen liess, konnten sich seine Vorderleute nicht an seinen Leistungen aufbauen. Die Abwehr der Häädler gewährte den wuchtigen Angreifern kaum mehr eine gute Abschlussmöglichkeit, und wenn doch, war da immer wieder Ben Rothenberger im Tor, der auch diese mehrfach zu Nichte machte. Kam hinzu, dass Ramon Schwinn so viel Spielfreude versprühte, dass sich auch Spieler, die nur in der Schlussphase zum Einsatz kamen, gleich anstecken liessen. So kam zum Beispiel Silas Bänziger 5 Minuten vor dem Abpfiff ins Spiel und buchte noch 2 Tore auf sein Konto. Trotz des deutlichen Sieges bekamen die wieder zahlreich erschienenen Zuschauer kein berauschendes Spiel zu sehen. Wenn man aber die Wichtigkeit des Spiels betrachtet, wird die gezeigte Leistung einem Tabellenführer durchaus gerecht. Da an diesem Abend auch die Gossauer in Rorschach gegen GORO gewannen, steht jetzt die BSG-Vorderland alleine an der Tabellenspitze. Die Häädler haben nun ein spielfreies Wochenende, ehe es am 28. Februar in Gossau gegen den Fortitudo zum nächsten 4-Puntespiel kommt. Das Spiel wird um 16:30 Uhr in der Buchenwaldhalle angepfiffen.

Die BSG-Vorderland spielte mit B. Rothenberger und N. Fejzaj im Tor sowie S. Bänziger (2), Ch. Bernet (5), D. Fankhauser, J. Herzig (1), M. Küng (3), M. Mucha (1), L. Povataj (3), L. Rothenberger (2), D. Schwinn, R. Schwinn (6) und M. Wild

Autor: Hanspeter (Jules) Judas (J.J.) 

Weiterempfehlen

2008-2017 BSG Vorderland, Heiden, Email: info@bsg-vorderland.ch