Appenzeller BierGasthaus zur Fernsicht

[20.10.2013] Spielbericht Herren 1

BSG-Vorderland : HC Amriswil 34 : 23 (19:10)

Zweiter Heimsieg

Gegen den HC Amriswil wollten die BSG-ler unbedingt wieder auf die Siegerstrasse zurückkehren.

Nachdem das 2. Meisterschaftsspiel auswärts gegen Rower Wittenbach denkbar unglücklich verloren ging, waren die Appenzeller gewillt, gegen den Tabellen-Letzten wieder beide Punkte zu erkämpfen.

Obwohl mit Ben Rothenberger die Nummer 1 im Tor, und mit Roger Wild und Dominik Fankhauser zwei weitere Stammspieler fehlten, starteten die Gastgeber wuchtig in dieses Spiel. Domenico Schwinn eröffnete gleich im ersten Angriff das Skore und nach dem Ausgleich im Gegenzug war Silas Bänziger für die erneute Führung besorgt.

Zwar schafften die Amriswiler mit dem 3: 3 nochmals den Ausgleich, aber dem nun folgenden Tempohandball konnten die Thurgauer nichts mehr entgegen bieten. Immer wieder hielt Naim Fejzei die Würfe der Amriswiler und lancierte mehrmals den enteilten Christian Bernet, welcher in der ersten Halbzeit mit 11 Treffern und einer 100% igen Chancenauswertung beste Werbung für den Vorderländer Handball machte. Es waren nicht nur Gegenstösse, sondern auch sehenswerte Kreisanspiele, die die zahlreichen Zuschauer bejubeln konnten. Labinot Povataj war mit seiner Übersicht klar der Verantwortliche für den Kreativteil im BSG-Spiel.

Beim 19:10 wurden die Seiten gewechselt und die Gastgeber wollten weiter die Amriswiler unter Druck setzen. Der Trainer brachten nun auch Silvan Graf, der für Roger Wild aus der 2. Mannschaft nachgerückt war, ins Spiel. Dieser hatte zwar im Abschluss nicht das nötige Schussglück, war aber in der Verteidigung eine Bank. Er gewährte dem torgefährlichen Amriswiler Rechtaussen keinen einzigen Abschluss und verstärkte damit die ohnehin schon stabile Abwehr zusätzlich. Bis zum 27:13 zeigten die BSG-ler einige tolle Spielzüge und wurden dadurch etwas übermütig, was die Amriswiler mit 4 Toren in Folge bestraften. Früher konnte eine solche Baise das Spiel der Vorderländer zusammen brechen lassen. Aktuell aber übernehmen fast alle Spieler Verantwortung und gestern sorgte Marcel Mucha mit 4 Toren innert einiger Minuten, dass es für die Gäste nichts zu holen gab. Dieser Sieg gibt Mut, am nächsten Samstag gegen den HC Goldach- Rorschach als gefestigte Einheit aufzutreten und das Punktekonto hoffentlich weiter zu erhöhen.

Die BSG-Vorderland spielte mit Naim Fejzai und Tim Waldburger im Tor sowie S. Bänziger (4), Ch. Bernet (11), F. Dietz (1), J.Herzig, M. Küng (2), M. Mucha (5), L. Povataj (6), L. Rothenberger (2) und D. Schwinn (4)

Autor: Hanspeter (Jules) Judas (J.J.)

Weiterempfehlen

2008-2018 BSG Vorderland, Heiden, Email: info@bsg-vorderland.ch