Appenzeller BierGasthaus zur Fernsicht

[14.12.2013] Spielbericht Herren 1

HC Flawil : BSG Vorderland 30:33 (14:14)

Bann gebrochen

Am Samstag „musste“ die BSG Vorderland zum Angstgegner nach Flawil. Noch nie konnten die Vorderländer in ihrer 6-jährigen 2.Liga -Zugehörigkeit in Flawil gewinnen. Im Gegenteil. In den letzten 2 Saisons setzte es jeweils sehr deutliche Niederlagen ab. Mit einer starken Mannschaftsleistung, viel Herz und noch mehr Wille konnte der Bann endlich gebrochen werden.

Mit Flawil und Vorderland trafen 2 junge, hungrige und sehr schnell spielende Mannschaften aufeinander. Von Beginn weg bewiesen beide Teams, dass ihnen zu Recht diese Prädikate nachgesagt werden. Kein Abtasten oder Taktieren. Nein, Flawil wie Vorderland wollten mit ihren Stärken das Spiel dominieren und so kam es zum offenen Schlagabtausch. Es waren noch keine 4 Minuten gespielt, stand das Spiel schon 3:3. Im gleichen Stil ging es weiter. Man schenkte sich nichts und das gute Schiedsrichterduo Alexandra Frei und Roland Busenhart sorgten für Ordnung im harten, aber jederzeit fair geführten Spiel. Mit einem leistungsgerechten 14:14 gings in die Pause.

Domi dominiert

Heute muss es klappen. Die nächsten 10 Minuten werden entscheiden. Disziplin in der Abwehr. Dies waren die Ansagen in der Halbzeitbesprechung. Und tatsächlich. Die Appenzeller konnten sich zu Beginn der 2.Hälfte mit 16:20 leicht absetzen.  Flawil aber gab nicht auf und glich zum 25:25 aus.Wer weiss was passiert wäre, hätte Domenico Schwinn in dieser Zeit nicht seine aktuelle Topform unter Beweis gestellt. Er war in dieser kritischen Phase mit 6 der 7 BSG-Treffer der Garant dafür, dass die BSG nicht überrollt wurde.

Golie als Doppeltorschütze

Beim Stand von 26:28, und fünf Minuten vor Spielende, setzte Flawil alles auf eine Karte. Sie ersetzten den Torhüter durch einen weiteren Feldspieler. Die hochkonzentrierten Gästen verteidigten aber beherzt und Ben Rothenberger konnte in dieser Schlussphase 2 Würfe entschärfen und clever im leerstehenden Flawiler Tor unterbringen. Er krönte damit seine ohne hin tolle Leistung und brach den nie aufgebenden Fürstenländer das Genick. Eine sehr gute Mannschaftleistung, die Disziplin und der unbedingte Siegeswille waren der Grund für den Sieg in einem Spiel, das auch 2 Sieger verdient hätte.

Nächsten Samstag am 21.Dezember spielt die BSG-Vorderland ihr letztes Hinrundenspiel auswärts gegen  TSV St.Otmar 2. Anpfiff ist um 17:15 Uhr im Athletik Zentrum in St.Gallen.

Die BSG-Vorderland spielte mit B. Rothenberger (2) und L. Hafner (2 gehaltene Penaltys) im Tor sowie S. Bänziger (1), Ch. Bernet (6), F. Dietz (1), F. Fankhauser (1), J. Herzig, M. Küng (1), M. Mucha (5), M. Notter, L. Povataj (4), L. Rothenberger (2), D. Schwinn (8) und R. Wild (2)

Autor: Hanspeter (Jules) Judas (J.J.)

Weiterempfehlen

2008-2017 BSG Vorderland, Heiden, Email: info@bsg-vorderland.ch