Appenzeller BierGasthaus zur Fernsicht

[06.04.2014] Spielbericht Herren 1

Kadetten Schaffhausen 2 : BSG-Vorderland 31:26 (17:12)

BSG scheitert in den Aufstiegsspielen an Kadetten SH 2

Begleitet von rund 40 Fans reisten, die Spieler im Car zum Rückspiel nach Schaffhausen. Trotz der Hypothek von 3 Toren aus dem Hinspiel, war die Lage nicht aussichtslos und die Stimmung durchaus optimistisch.

Mit dem Ziel das Spiel mutig anzugehen, und den vermeintlich übermächtigen Gegner so lang wie möglich zu ärgern, wurde das Spiel angegangen. Mit Roger Wild war es dann auch die BSG die das Score eröffnete. Diese Führung eroberten sich die Favoriten aber eindrücklich zurück. Mit ihren grossgewachsenen und wurfgewaltigen Rückraumspieler trafen sie mehrfach aus der 2.Reihe. Dass die Vorderländer aber nicht abgehängt wurden, dafür sorgte in dieser heiklen Phase Domenico Schwinn. Vor allem dank ihm und Christan Bernet konnte das Spiel bis zur 20 Minute und dem 8:8 ausgeglichen gestaltet werden.

In der Folge liess die Konzentration bei den Appenzellern etwas nach, was die routinierten Kadetten umgehend ausnutzten und sich bis zur Pause eine 5-Tore-Führung erspielten. Erwähnenswert in dieser ersten Hälfte ist die Tatsache, dass trotz der Wichtigkeit des Spieles und der hohen Intensität mit der gekämpft wurde, nicht eine Zweiminutenstrafe ausgesprochen werden musste.

Genau hier sahen die körperlich massiv unterlegenen Vorderländer noch Potenzial um im 2. Durchgang doch noch eine Wende herbeizuführen. Mit möglichst hohem Tempo in die Angriffe und härterem zupacken in der Verteidigung wollten die BSG-ler die Schaffhauser überraschen. Immer wieder zeigte die taktische Änderung auch Wirkung. Ben Rothenberger, der über weite Strecken des Spiels eine Spitzenleistung zeigte, konnte mit seinen bekannt präzisen Gegenstosspässen immer wieder Christian Bernet lancieren. Dieser konnte alle seine Möglichkeiten mit einer 100%-igen Chancenauswertung abschliessen. Weil aber die Gastgeber nicht ohne Grund ihre Gruppe so deutlich gewannen reichte die taktische Umstellung leider nur zum ausgeglichenen Spielverlauf der 2. Halbzeit.

Ab der 50 Minute war das Siel dann entschieden. Es blieb aber, mit Dominik Fankhauser und Ramon Schwinn den BSG-lern vorbehalten, mit sehenswerten Toren noch einige Highlights zu setzen. Leider musste dann knapp 2. Minuten vor Schluss Lenny Rothenberger mit einer, von den 2 sonst guten Schiedsrichter mit wenig Fingerspitzengefühl verhängten roten Karte vom Platz. Dies schmälert aber die tolle Leistung der jungen Appenzeller in keiner Weise. 

Auch die sensationellen, und in grosser Mehrheit anwesenden BSG- Fans, die einmal mehr ein Auswärtsspiel zum Heimspiel werden liessen, feierten die gute Leistung ihrer Spieler frenetisch. Mit dem Sieg qualifiziert sich Kadetten Schaffhausen 2 fürs Aufstiegs-Finale gegen Fortitudo Gossau, welches sich die Teilnahme bereits am Samstag gegen den HC Andelfingen erkämpfte. Die BSG-Vorderland gratuliert den Finalisten zur Qualifikation.

Die BSG-Vorderland spielte mit B. Rothenberger und N. Fejzaj im Tor sowie S, Bänziger (1), Ch. Bernet (9), D. Fankhauser (1), J. Herzig (1), M. Küng, M. Mucha (1), L. Povataj (1), L. Rothenberger (1), D. Schwinn (5), R. Schwinn (4) und R. Wild (2)

Weiterempfehlen

2008-2017 BSG Vorderland, Heiden, Email: info@bsg-vorderland.ch